7. Mai 2021
Mohammed A. Khallaf erhält den Beutenberg Campus Wissenschaftspreis für die beste Doktorarbeit
Mohammed A. Khallaf von der Abteilung  Evolutionäre Neuroethologie wird mit dem Beutenberg Campus Preis 2021 für die beste Doktorarbeit im Fachgebiet ausgezeichnet. Der  Beutenberg Campus e.V. zeichnet damit herausragende Arbeiten von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern in den Lebenswissenschaften und der Physik aus. Im vergangenen Jahr promovierte Mohammed mit einem "summa cum laude" für seine Dissertation "Wired for love: evolutionary neurobiology of sexual communication in Drosophila".


29. April 2021
Ghada Yousif, Marilia Freire, Maike Fischer, Elise Fruitet und Kristina Kshatriya sind die Gewinnerinnen der IMPRS  Presentation Awards
Beim 20. IMPRS-Symposium, das in diesem Jahr wieder online stattfand, wurden Ghada Yousif, Abteilung Ökologie der Universität Osnabrück (Bester Vortrag: "Different is better: Heterogeneity within natural amino acids auxotrophic bacteria"),  Marilia Freire, Abteilung Evolutionäre Neuroethologie (Bester Vortrag: "Reproductive isolation of Drosophila arizonae"), Maike Fischer, Abteilung Insektensymbiose (Bestes Poster: "A bug's secrets - Characterization of venom from the African assassin bug Psytalla horrida”), Elise Fruitet, Abteilung Insektensymbiose (​Bestes Poster: “You shouldn't judge a book by its cover, the story of an esterase that behaves like an acetyl-transferase”), und Kristina Kshatriya, Abteilng Biochemie (Bestes Poster: “Detoxification of diterpene resin acids by the pine weevil Hylobius abietis”) mit dem IMPRS Presentation Award ausgezeichnet.


12. April 2021
In Gedenken an Suyog S. Kuwar
Mit großer Trauer müssen wir bekannt geben, dass einer unserer ehemaligen Forscher und IMPRS-Alumni, Dr. Suyog S. Kuwar, am 2. April 2021 in Pune, Indien, an den Folgen einer Covid-19-Infektion verstorben ist. Suyog kam 2010 als Doktorand an unser Institut, nachdem er für ein Stipendium der IMPRS ausgewählt worden war.  Sein Promotionsprojekt zum Thema "The adaptive response of the serine protease superfamily of the cotton bollworm Helicoverpa armigera to dietary protease inhibitors" wurde von David Heckel und Yannick Pauchet aus der ehemaligen Abteilung Entomologie betreut. Im Jahr 2016 promovierte er an der Friedrich-Schiller-Universität mit "summa cum laude". Nachdem er als Postdoc an der Iowa State University in Ames, IA, und der University of Florida in Gainesville, FL, USA, gearbeitet hatte, war er kürzlich nach Indien zurückgekehrt. Er hinterlässt seine Eltern, seine Frau und eine kleine Tochter, denen wir unser tiefes Mitgefühl aussprechen. Wir werden ihn immer in guter Erinnerung behalten.


4. März 2021
Anna Noel Halbsgut, Maja Lang, Sarah Müller und Paula Lampe präsentieren ihr erfolgreiches Schulprojekt über den Rückgang von Insektenpopulationen
Unter der Leitung von Franziska Beran und Sabine Hänniger untersuchten vier Schülerinnen der FGS Milda, ob der Rückgang von Honigbienen und anderen Insekten vom Menschen verursacht wird.
Weiterlesen »


19. Februar 2021
Wechsel in der Leitung der Abteilung für Molekulare Ökologie
Seit November 2020 wird die Abteilung für Molekulare Ökologie von der kommissarischen Direktorin Sarah O'Connor geleitet.
Weiterlesen »