Tag der Bibliotheken 2018

24. Oktober  2018

Heute ist der landesweite Tag der Bibliotheken (#meandmylibrary #TagderBibliotheken), der seit 1995 jedes Jahr am 24. Oktober begangen wird.  Wir und unsere Bibliothekarinnen möchten die Gelegenheit nutzen, um auf die kulturell unschätzbare Bedeutung dieser Orte für die Speicherung von Informationen und den Transfer von Wissen hinzuweisen. 

Die Aufgabe von Bibliothekar*innen ist es immer gewesen, Wissensschätze zu bewahren. Obwohl in den heutigen Bibliotheken immer noch viele Bücher aufbewahrt werden, sind Informationen in Form von wissenschaftlichen Veröffentlichungen heute überwiegend in elektronischer Form verfügbar, zum Beispiel in der E-Library der Max-Planck-Institute für Biogeochemie und chemische Ökologie.
Foto: MPI-CE

"Ich arbeite gern in der Bibliothek, weil ich es spannend finde, was in beiden Instituten publiziert wird. Mein Ansatz ist, dass die Publikationsliste auf der Institutswebseite immer aktuell ist.."
Angela Günther, Publication Repository Manager, MPI für Biogeochemie/MPI für chemische Ökologie.
Foto: MPI-CE

"Der wichtigste Teil der Arbeit in der Bibliothek ist für mich, Menschen zu treffen und ihnen Informationen zur Verfügung zu stellen."
Kirsten Heinrich,Bibliothekarin, MPI für Biogeochemie/MPI für chemische Ökologie.
Foto: MPI-CE