Aktuelles


25. November 2014
Ausgezeichneter Vortrag von Christoph Brütting
Während des 7. European Workshop for Plant Senescence, der vom 10. bis 14. November 2014 an der Universität Aarhus in Dänemark stattfand, wurde Christoph Brütting, Doktorand in der Abteilung Molekulare Ökologie (Ian T. Baldwin), mit einem Preis für seinen herausragenden Vortrag über "Cytokinin-mediated regulation of plant development controls herbivore resistance in Nicotiana attenuata" ausgezeichnet.


8. Juli 2014
Bill S. Hansson mit dem ISCE Silverstein-Simeone Lecture Award geehrt
Während der 30. Jahrestagung der International Society of Chemical Ecology (ISCE) von 8.-12. Juli 2014 in Urbana-Champaign, Illinois, USA,  wird Bill S. Hansson, Direktor der Abteilung Evolutionäre Neuroethologie, die renommierte Silverstein-Simeone-Vorlesung halten. Der Titel seines Vortrags lautet "Olfactory-based resource location and danger avoidance in Drosophila". Der Silverstein-Simeone Lecture Award wird zu Ehren der beiden Gründer der Zeitschrift Journal of Chemical Ecology, Robert M. Silverstein und John B. Simeone, verliehen und würdigt herausragende aktuelle Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Chemischen Ökologie. Der Preis wird vom Wissenschaftsverlag Springer gesponsert.
www.chemecol.org


24. Juni 2014
Wechsel der Geschäftsführung und neuer Sprecher der IMPRS
David G. Heckel, Direktor der Abteilung Entomologie,  ist seit dem 1. Juni 2014 neuer geschäftsführender Direktor am MPI für chemische Ökologie. Sein Amt als Sprecher der International Max Planck Research School, das er seit 2007 innehatte, übernahm Jonathan Gershenzon, Direktor der Abteilung Biochemie. 


6. Juni 2014
Cornelia Bühlmann mit der Otto-Hahn-Medaille ausgezeichnet
Die Max-Planck-Gesellschaft hat Cornelia Bühlmann mit der Otto-Hahn-Medaille für herausragende wissenschaftliche Leistungen gewürdigt. Die junge Wissenschaftlerin promovierte von 2010 bis 2013 in der Abteilung Evolutionäre Neuroethologie zum Thema "Flexible use of multiple cues: Multimodal navigation in the desert ant Cataglyphis". Ihre Doktorarbeit wurde von Markus Knaden und Bill Hansson betreut. Der angesehene Preis für Nachwuchswissenschaftler/innen ist mit 7500 Euro dotiert und wurde während der 65. Hauptversammlung der Max-Planck-Gesellschaft, die von 4.-5. Juni 2014 in München stattfand, verliehen.
mehr »


5. Juni 2014
Bill S. Hansson neuer Vizepräsident der Max-Planck-Gesellschaft
Der geschäftsführende Direktor des Max-Planck-Instituts für chemische Ökologie in Jena, Bill Hansson, wurde bei der Jahreshauptversammlung der Max-Planck-Gesellschaft am 5. Juni in München zum neuen Vizepräsidenten gewählt. Erstmals ist damit ein Nicht-Deutscher in diesem Amt. Während seiner sechsjährigen Amtszeit wird er für die 27 Institute der Biologisch-Medizinischen Sektion zuständig sein, darunter das neue Max-Planck-Florida-Institut für Neurowissenschaften in den USA. Eine seiner Hauptaufgaben ist die Organisation der wissenschaftlichen Qualitätssicherung.
mehr »


7. Mai 2014
Ian Baldwin neu gewähltes EMBO-Mitglied
Anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens wählte die European Molecular Biology Organization EMBO 106 herausragende Lebenswissenschaftler zu neuen Mitlgliedern. Unter ihnen: Ian Baldwin, Leiter der Abteilung Molekulare Ökologie.
www.embo.org


9. April 2014
Max-Planck-Wissenschaftler aus Jena auf „Fact Finding Mission“ in Slowenien

Axel Mithöfer und Jost Lavric aus den Jenaer Max-Planck-Instituten für chemische Ökologie und Biogeochemie gehörten zu einer Delegation von Wissenschaftlern der Max-Planck-Gesellschaft, die auf Einladung des slowenischen Wissenschaftsministeriums von 2.-3. April 2014 in die Hauptstadt Ljubljana gereist waren, um dort mit Vertretern der slowenischen Wissenschaftslandschaft über mögliche Forschungskooperationen ins Gespräch zu kommen. Ziel der Reise war es insbesondere, Grundlagen für EU-geförderte Teaming- oder Twinning-Projekte zu erarbeiten. Solche Projekte fördern den Ausbau der Forschungsinfrastruktur in strukturschwachen Regionen durch die Zusammenarbeit mit Forschungspartnern aus etablierten Einrichtungen.


3. April 2014
Laura Flórez und Julia Wilde bei der MiCom 2014 ausgezeichnet
Laura Flórez und Julia Wilde wurden während der 4. International Student Conference on Microbial Communication (MiCom 2014), die von 31. März bis 3. April in Jena stattfand, mit den MiCom 2014 Awards für den besten Vortrag bzw. das bester Poster ausgezeichnet. Laura Flórez, Doktorandin der Max-Planck-Forschungsgruppe Insektensymbiose und schon beim diesjährigen IMPRS-Symposium im Februar für den besten Vortrag ausgezeichnet, hatte zum Thema "Bacteria-mediated egg protection? Transmission and defensive function of symbiotic bacteria in lagriid beetles" vorgetragen. Julia Wilde, die in der in der Abteilung Molekulare Ökologie promoviert, präsentierte ihr Poster mit dem Titel "The effect of arbuscular mycorrhizal infection on Nicotiana attenuata communities in their natural habitat", Koautoren sind Karin Groten und Ian Baldwin.


8. January 2014
Bill S. Hansson zum Mitglied der Finnischen Akademie der Wissenschaften gewählt
Bill S. Hansson, Direktor der Abteilung Evolutionäre Neuroethologie, ist neues auswärtiges Mitglied der biowissenschaftlichen Sektion der Societas Scientiarum Fennica (Finnish Society of Sciences and Letters). Die Nationale Akademie der Wissenschaften in Finnland wurde gegründet, um die Diskussion zwischen Natur- und Geisteswissenschaften zu fördern. 2013 feierte sie ihr 175-jähriges Bestehen.
http://www.scientiarum.fi/eng/