30. Mai 2019
Tilottama Mazumdar erhält den FEMS Microbiology Ecology Posterpreis
Anlässlich des 15. Symposiums zu Bakterieller Genetik und Ökologie, das vom 26-30. Mai in Lissabon, Portugal, stattfand, zeichnete die Federation of European Microbiological Sciences (FEMS) IMPRS-Doktorandin Tilottama Mazumdar aus Wilhelm Bolands Emeritus-Gruppe Bioorganische Chemie mit dem FEMS Microbiology Ecology Posterpreis aus.  Sie stellte ihre aktuelle Forschung zum Thema  "Stress survival strategies of the dominating bacteria Enterococcus mundtii in the gut of Spodoptera littoralis" vor.


7. Mai 2019
Sarah O‘Connor erhält den Perkin-Preis für Organische Chemie
Wie die britische Royal Society of Chemistry mitteilte, wird Sarah O‘Connor, neue Direktorin der Abteilung Naturstoffbiosynthse, mit dem angesehenen Perkin-Preis für Organische Chemie ausgezeichnet. Die Society ehrt sie damit für die Aufklärung der Biosynthesewege komplexer pflanzlicher Naturstoffe. Von Pflanzen hergestellte Moleküle sind wegen ihrer biologischen Aktivität als medizinische Wirkstoffe medizinisch bedeutsam. Sarah O‘Connor erforscht beispielsweise die Biosynthese von Vincristin, einem Krebsmittel, das vom Madagaskar-Immergrün produziert wird. Sie freut sich darüber, dass sie die erste Frau ist, die diesen prestigeträchtigen Chemie-Preis erhält. Der Perkin-Preis, der vor allem die Originalität und den Einfluss (Impact) von Forschungsarbeiten würdigt, ist mit 5000 Pfund dotiert.  
https://www.rsc.org/ScienceAndTechnology/Awards/PerkinPrize/2019-Winner.asp


21. März 2019
Marie Pauline Sell, Nathalie Lackus, Benjamin Bartels, Anja Meents, Christin Uhe und Martin Hoffmann Gewinner der IMPRS- Präsentationspreise
Während des 18. IMPRS-Symposiums in Dornburg wurden Maria Pauline Sell (bestes Poster: ""Effects of the main secondary metabolites of Physalis plants on a specialist and a generalist species of Lepidoptera"), Nathalie Lackus (bester Vortrag: "At the edge: How the macronutrient sulfate is used to modify the secondary metabolites salicin and salirepin in poplar"), Benjamin Bartels (bester Vortrag: "Mass spectrometry imaging on plants - the ups and downs of method development"), Anja Meents (bester Vortrag: "Plants vs. fungi? – How fungal infection alters auxin levels in Arabidopsis roots"), Christin Uhe (bestes Poster: "Beetle-induced plant response leads to a shift in feeding preference of Lymantria dispar caterpillar") und Martin Hoffmann (bestes Poster: "Towards FDR estimation in computational metabolomics")  mit den IMPRS Travel Awards für die besten Präsentationen ausgezeichnet.

Marie Pauline Sell, Nathalie Lackus, Benjamin Bartels, Anja Meents, Christin Uhe and Martin Hoffmann (von links nach rechts)