Können Pflanzen sprechen? Ja, aber man kann es nicht hören, sondern riechen!

Raupe des Schwammspinners (Lymantria dispar) auf einem Pappelblatt. © Franziska Eberl, MPI chem. Ökol.

Können Sie den Unterschied riechen? Welcher Baum unbeschadet wächst und welcher gerade gegen fressende Raupen ankämpfen muss, kann man riechen. Finden Sie heraus, welche Duftstoffe unsere Pflanzen abgeben und woher man sie aus Natur und Alltag kennt.

Pflanzen können weder weglaufen noch zurückschlagen, wenn Insekten an ihnen nagen. Ganz wehrlos sind sie allerdings nicht: durch Blätter und Wurzeln können sie Duftstoffe in die Welt setzen, die Raupen abschrecken, welche die Pflanze so schleunigst versuchen zu verlassen. Andere dieser Duftstoffe können wiederum die Feinde der Raupen anlocken, die diese auf effiziente Weise vertilgen oder am Fressen hindern. Erweisen sich diese Methoden als weniger effektiv, so sendet die Pflanze Duftstoffe aus, die Nachbarpflanzen vor der drohenden Gefahr warnen und zumindest die Familienmitglieder besser geschützt sind vor der drohenden Gefahr.

In unserer Forschung untersuchen wir an Pappeln, wie genau das funktioniert. Welche Duftstoffe werden abgegeben? Wie entstehen diese Duftstoffe und woher weiß der Pflanze, dass sie angefressen wird? Was lockt die Feinde der Raupen an und wie reagieren die Raupen selbst auf den Duftcocktail?

 

Veranstaltungsort: Foyer des Instituts
Zeit: 18:00-24:00 Uhr