1 Doktorandenstelle in der Abteilung Biochemie

Stellenausschreibung einer Doktorandenstelle in der Abteilung Biochemie des Max-Planck-Instituts für Chemische Ökologie, Jena, zum Thema

Aktivierung von glykosylierten Verteidigungsstoffen in Mais

Projektbeschreibung: Um sich vor Fraßfeinden zu schützen, haben Pflanzen im Verlauf ihrer Evolution ein breites Spektrum an Verteidigungsstoffen entwickelt. Viele dieser Stoffe werden als Glykoside gespeichert und erst nach Schädlingsbefall freigesetzt. Benzoxazinoide (BXDs) bilden die wichtigste Klasse an Abwehrstoffen in Gräsern. Ihre Wirkungen auf Schadinsekten und ihre Bedeutung für die Landwirtschaft sind bereits intensiv untersucht wurden.

Im Rahmen der ausgeschriebenen Doktorarbeit sollen Enzyme identifiziert und charakterisiert werden, die an der Herbivorie-induzierten Aktivierung dieser Stoffe in Mais beteiligt sind. Weiterhin ist geplant, den Metabolismus der pflanzlichen Abwehrstoffe im Schadinsekt zu studieren. Neben der Anwendung von molekularbiologischen, biochemischen und genetischen Arbeitstechniken beinhaltet das Projekt auch die Arbeit mit modernsten Analysemethoden wie LC-MS/MS und GC-MS.

Wir suchen motivierte Wissenschaftler mit abgeschlossenem Hochschulstudium der Biochemie oder Biologie. Erfahrungen auf dem Gebiet der Pflanzenbiochemie oder Molekularbiologie sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung.

Wir bieten eine exzellente technische Ausstattung, eine umfangreiche Betreuung in einer kleinen, sehr motivierten Arbeitsgruppe sowie eine nette Arbeitsatmosphäre. Der Doktorand wird darüber hinaus die Möglichkeit haben, im Rahmen kürzerer Arbeitsaufenthalte unsere Partnerlabore in der Schweiz (Universitäten Bern und Neuchatel) zu besuchen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Diese senden Sie bitte per E-Mail an:

Dr. Tobias Koellner: koellner[at]ice.mpg.de

Bewerbungsschluß ist der 14.08.2016

Die Stelle kann ab 01.09.2016 besetzt werden.