Adaption & Spezialisierung

Ein zentrales Forschungsthema der Gruppe ist die Frage, wie sich olfaktorische Systeme an den Lebensraum und die Bedürfnisse von Tieren angepasst haben. In unseren Experimenten gehen wir vom Gen zum Verhalten, vom Molekül zum Gehirn. Durch die Verwendung natürlicher Substanzen untersuchen wir das olfaktorische System von Drosophila melanogaster. Auf diese Weise haben wir hochspezifische, sowohl negative als auch positive Schaltkreise in diesem System identifiziert. Wir interessieren uns auch dafür, wie extreme Spezialisierungen den Geruchssinn beeinflussen. Wir verwenden hauptsächlich Fruchtfliegen (Drosophila) als Modellorganismus. So untersuchen wir gegenwärtig z. B. die verschiedenen Spezien der D. melanogaster Familie, wie D. sechellia und D. erecta,  die sich auf Morinda-Früchte beziehungsweise Pandanus syncarps spezialisiert haben sowie die cactophilen Fliegen der D. mojavensis Familie.


Darüber hinaus interessieren wir uns für die Evolution des Geruchssinns. Dabei studieren wir sowohl nah als auch weiter entfernt verwandte Fruchtfliegen, aber auch primitive Insekten und andere Gliederfüßer, wie z.B. den Palmendieb (Birgus latro), die Riesenkrabbe,  und den kleineren Einsiedlerkrebs Coenobita.  Durch die Verwendung eines vergleichenden Ansatzes gewinnen wir einen Einblick, wie sich die Struktur und die Funktion des Geruchssinns von Gliederfüßern (Arthropoden) entwickelt hat.

Project Leader

  Prof. Dr. Bill S. Hansson
Fon: +49 (0)3641 57 1400

PostDocs

  Hany Dweck
Fon: +49 (0)3641 57 1444
  Ian Keesey
Fon: +49 (0)3641 57 1410
  Sofia Lavista Llanos
Fon: +49 (0)3641 57 1465

Technical Assistants

  Regina Stieber
Fon: +49 (0)3641 57 1461
  Kerstin Weniger
Fon: +49 (0)3641 57 1463

Associated group members

Alexander Kirbis
Tina Neumerkel
Fon: +49 (0)3641 57 2507